Dr. Anneke Bohlen

Rechtsanwältin für Strafrecht

Strafrecht

Die grundsätzliche Verteidigung und richtige Rechtsberatung eines Beschuldigten, Angeschuldigten oder Angeklagten ist für diesen sehr wichtig. Er steht den Verfolgungsbehörden oftmals allein gegenüber und weiß nicht, wie er sich verhalten soll. Wie wird eine Einlassung abgegeben? Soll man von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen? Kann man zuvor Einsicht in seine Akte nehmen? Was passiert bei einer Durchsuchung?

Diese exemplarischen Fragen zeigen, wie wichtig es ist, gut beraten zu sein und schon im Ermittlungsverfahren, d.h. schon bevor es zu der eventuellen späteren Hauptverhandlung kommt, anwaltlich vertreten zu sein.

Im dem Bereich der Strafrechts ist daneben besonders bedeutsam, dass die Vorschriften der Strafprozessordnung und des Strafgesetzbuches insbesondere auch durch eine Vielzahl von regionalen Verfahrensbräuchen und ortspezifischen Besonderheiten ergänzt werden. Eine umfassende Beratung ist für den Mandanten auch hier notwendig und ein gewichtiger Teil der Strafverteidigung.

Der Rechtsbeistand ist dabei natürlich besonders wichtig, wenn sich der Mandant in Untersuchungshaft befindet. Sind die Voraussetzungen gegeben, den Haftbefehl aufzuheben oder wenigstens außer Vollzug zu setzen? Wie kann die Familie eine Besuchserlaubnis bekommen und Hilfestellungen geben? Kann der Mandant einen Anwalt als Pflichtverteidiger beigeordnet bekommen?

Insgesamt bin ich als Verteidigerin in den Bereichen des allgemeinen Strafrechts, des Betäubungsmittelstrafrechts, des Jugendstrafrechts, des Straßenverkehrsrechts und im Zusammenhang mit vollstreckungsrechtlichen Angelegenheiten tätig.

Ich vertrete zudem Geschädigte in Nebenklagen und Schmerzensgeldangelegenheiten. Auch die andere Seite, der Opferseite, benötigt insofern Schutz und Hilfe bei der Rechtsvertretung. Meine Kenntnisse auf beiden Seiten im Strafprozess ermöglichen auch hier eine individuelle und umfassende Beratung.